Was krabbelt denn da? – Flöhe

Tiermedizin
von Mag. Katharina Spörk
Veröffentlicht am: 02.03.2021 14:14, zuletzt aktualisiert am: 02.03.2021 14:25

Was krabbelt denn da? – Flöhe

Was krabbelt denn da? Ist eine Reihe von Blog-Beiträgen in denen wir Ihnen die häufigsten unerwünschten „Mitbewohner“ unserer Haustiere vorstellen möchten. In diesem Beitrag geht es um die häufig vorkommenden Flöhe.

Flöhe gehören zu den Insekten. Sie haben keine Flügel, dafür besitzen sie ein Paar Sprungbeine mit denen es ihnen möglich ist mit einem Sprung eine Distanz von fast einem Meter zurückzulegen. 
Sie sind meist bräunlich gefärbt und haben einen seitlich abgeflachten Körper. 
Flöhe ernähren sich von Blut.

Flöhe halten sich nicht immer auf den Wirttieren auf. Meistens sitzen sie z.B. in Teppichfasern, oder unter den Schlafplätzen der befallenen Tiere und legen dort ihre Eier ab. Auf das Wirtstier springen sie nur um sich eine Blutmahlzeit zu holen.

Flohstiche verursachen häufig Juckreiz und rote Pünktchen auf der Haut. Manche Tiere reagieren stark auf die Flohstiche und entwickeln eine Flohspeichelallergie, die starken Juckreiz und Hautveränderungen mit sich bringen kann. 
Flöhe können auch Würmer übertragen.

Wie erkenne ich einen Flohbefall bei meinem Tier?
Manchmal kann man die flinken Insekten im Fell als bräunliche Pünktchen davonflitzen sehen. Meistens findet man jedoch nur ihre Hinterlassenschaften auf der Haut. Der Flohkot stellt sich als kleine, oft kommaförmige schwarze Krümel dar. Gibt man diese auf ein angefeuchtetes weißes Taschentuch oder Küchentuch färbt sich die Umgebung rötlich. Dies ist das verdaute Blut, das von den Parasiten ausgeschieden wird.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten Ihren Liebling von den Plagegeistern zu befreien, z.B, Halsbänder, Spot-ons oder Tabletten. Bei starkem Befall kann auch eine Umgebungsbehandlung notwendig sein. Sollten Sie mehrere Tiere haben, ist es sinnvoll alle gleichzeitig zu behandeln.
Sollten Sie den Verdacht haben, dass Ihr Tier Flöhe hat, lassen Sie sich von Ihrem Tierarzt zur beraten.




Permalink: https://to.feldbach.vet/9z7yne

Termin vereinbaren

Tel: 03152 4406